FranzA-2.jpg

Höhere Lehranstalt für Sozial-management
(HLS)

bringt dir höhere allgemeine und fachliche Bildung, befähigt dich zur Ausübung gehobener Berufe

  • in Wirtschaft und Verwaltung – insbesondere

  • in Organisationen des Sozial- und Gesundheitsbereichs,

  • im Bereich der Ernährung,

  • sowie des gehobenen Dienstleistungssektors, 

und führt dich zur Universitätsreife.

wersuchetderfindet3.jpg

Praxisbezogene Ausbildung: 

Fachpraktika in sozialen Institutionen und Betrieben ergänzen den Unterricht. Die Praktika werden durch Lehrkräfte innerhalb und außerhalb des Unterrichts betreut und dienen dem Training praktischer Fertigkeiten, sozialer Kompetenz und der Teamfähigkeit.

Diese Ziele kannst du an der HLS erreichen:

Kompetenzentwicklung in den Bereichen

  • Sprache und Kommunikation,

  • Allgemeinbildung einschließlich kultureller Bildung,

  • Sozialmanagement und Gesellschaft,

  • Naturwissenschaften, Gesundheit, Hygiene und Ernährung,

  • Wirtschaft (betriebs-, volks- und globalwirtschaftlich),

  • Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien sowie

  • kritisches und kreatives Denken

  • verantwortungsvolles Handeln

6498.jpg

Zukunft

Nach der Matura...

... kann grundsätzlich jedes Studium begonnen werden. 


Facheinschlägiges weiterführendes Studium an Universität oder Fachhochschule:

 In Frage kommen beispielsweise therapeutische und Pflegeberufe oder ein Abschluss in Sozialer Arbeit. 


Direkter Einstieg ins Berufsleben:
Ideale Vorbereitung für den Einstieg in die berufliche Arbeit in Wirtschaft, Verwaltung und Management, besonders im Sozial- und Gesundheitswesen, wo wirtschaftliche Kompetenz und soziale Intelligenz gefragt sind. 

Aufnahme und Kosten

Aufnahmebedingungen

  • Erfolgreicher Abschluss der 8. Schulstufe oder der Polytechnischen Schule, eventuell Aufnahmeprüfung

  • Motivation für die Arbeit mit Menschen mit Betreuungsbedarf

  • Aufnahmegespräch

  • Reihungskriterium: Notendurchschnitt


Aufnahmeprüfung:​

  • NMS - Standard ab Befriedigend

Ausbildungsdauer

  • 5 Jahre

  • schriftliche und

  • mündliche Reife- und Diplomprüfung, Diplomarbeit

Internat

  • 32 Plätze in Zweibettzimmern und zwei Dreibettzimmern mit Dusche

  • Individuelle Lernbetreuung 

  • Burschen können in anderen Internaten der Schulstadt Langenlois untergebracht werden.

Kosten (2021/22)

  • Schulgeld  € 130,-- pro Monat (10 x)

  • Internat    € 396,-- pro Monat (10 x)

 

Jährliche Regiebeiträge:

  • 1. Jahrgang:       €  200,-- für Kochen und Kreatives Gestalten

 

Alle Jahrgänge:  

  • €   80,--  für EDV/Druck/Kopie/zusätzliche Lehrbücher

Weitere Informationen

  • E-Mail

  • Anmeldung

  • Schulpräsentation

Stundentafel

Hier können sie die aktuelle Stundentafel der Fachschule für Sozialberufe anschauen, ausdrucken oder herunterladen.